Verein für Rehabilitation behinderter Menschen e.V. Karlsruhe
- Gemeinnütziger Verein –


Home Vorwort

Der Verein wurde 1970 durch eine Elterninitiative gegründet, mit dem Ziel, Hilfsangebote und Fördereinrichtungen zu schaffen, für Kinder die mit Gesundheitsrisiko geboren wurden, Entwicklungsverzögerungen zeigten oder körperbehindert waren.

Von Erich Kästner stammt der Leitspruch: „Es gibt nichts Gutes – außer man tut es“ , der allen Aktiven im Verein sofort Ansporn und Ziel vorgab.

In der Folge entstanden Frühförderstellen, Sonderschulkindergärten und Schuleinrichtungen in ganz Baden Württemberg. In Schömberg (Schwarzwald) wurde die erste Körperbehinderten-Kinderklinik als Fachklinik für Intensivbehandlungen bei Schädel-Hirn-Schädigungen gegründet. Auch zeitgerechte Wohnangebote für körperbehinerte Kinder und Jugendliche konnten geschaffen werden, die bis heute vorbildliches leisten.

Wo private Initiative ansetzt und durch öffentliche Hilfe zur Selbsthilfe gestützt wird, gibt es immer gute Formen für praktische Behindertenhilfen. So auch bei uns. Denn durch wirksame Mitfinanzierung durch Bund, Land, Kommunen, Krankenkassen oder auch private Sponsoren, die „Aktion Sorgenkind“ (neu: Aktion Mensch), sowie spendable Firmenspender, haben all unser Engagement erfolgreich werden lassen. Hier haben wir Vielen viel zu danken!

1990 haben wir schließlich unsere Vereins – Einrichtungen zur Schaffung einer größeren und damit effektiveren Organisationseinheit in das neu geschaffene „Rehabilitationszentrum Südwest für Behinderte gGmbH“ Karlsruhe eingebracht und damit mehr als 70 % des Gesellschaftsvermögens gestiftet.

Heute hält unser „Verein für Rehabilitation behinderter Menschen e.V. Karlsruhe“ 21,5 % und zusammen mit den anderen beteiligten Elternvereinen 74,9 % der Gesellschaftsanteile von Reha Südwest. Der Reha Verein vertritt die Interessen der Vereinsmitglieder in der Gesellschafterversammlung und ist mit Sitz und Stimme im Aufsichtsrat vertreten.

Wir stehen nach wie vor mit vollem Einsatz hinter den Interessen körperbehinderter Menschen, die auch in Zukunft weiter angemessen betreut und gefördert werden sollen. Deshalb wünschen wir der Reha Südwest gGmbH, daß sie ihre segensreiche Arbeit – wie schon seit über 35 Jahren - mit Elan und Überzeugungskraft weiterführen kann. Wo wir unterstützen können, werden wir es auch in Zukunft tun!

Friedhelm Haug
Vorsitzender